Aktuelle Rechtslage zu CBD Öl

Aktuelle Rechtslage zu CBD Öl

CBD Öl und sein Wirkstoff Cannabidiol stammen aus der Hanfpflanze, haben jedoch weder eine berauschende noch eine psychoaktive Wirkung. Das CBD Öl wirkt positiv unter anderem bei Ängsten, Entzündungen sowie Schmerzen. Das Cannabidiol-Öl weist eine positive Wirkung auf die Psyche, auf den Körper sowie auf das Wohlbefinden auf.

Was ist CBD?

CBD steht für Cannabidiol. Dabei handelt es sich um einen Stoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. CBD hat keine psychoaktive Wirkung, wie zum Beispiel die Substanz Tetrahydrocannabiol (THC).

CBD hat mehrere Wirkungen. Diese Wirkungen und auch Nebenwirkungen werden durch verschiedene Wege ausgelöst. Cannabidiol gilt als ein wirksamer, gut verträglicher und sicherer Bestandteil der Hanfpflanze.

Welche Wirkung hat ein CBD Öl?

CBD Öl Wirkung Wirkstoffe

CBD Öl hat eine krampflösende sowie beruhigende Wirkung. Außerdem hält das Öl Entzündungen auf und ist nützlich bei Angstzuständen, Schmerzen sowie Übelkeit. Es gibt keine berauschende Wirkung, da der THC-Gehalt gering ist.

CBD Öl wirkt nach der Einnahme innerhalb von 20 Minuten bis zu zwei Stunden. Wie schnell das Öl wirkt ist individuelle und hängt auch von den eingenommenen Nahrungsmitteln ab. Wenn das Öl auf die Haut aufgetragen wird, wirkt es nach einer bis zwei Stunden.

Wie lange CBD im Körper bleibt, ist abhängig vom Körpergewicht, von der Lebensführung, von der Dosierung, der Regelmäßigkeit des Einnehmens sowie von der Art der Aufnahme. Der Abbau von CBD kann bis zu fünf Tage bestehen.

Anwendungsbereiche

Durch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Mineralstoffe sowie Spurenelemente, Vitamine, Proteine und Ballaststoffe findet das Öl in unterschiedlichen Bereichen Anwendung. Es dient vor allem als Nahrungsergänzungsmittel.

Schmerzen und Entzündungen

Das CBD Öl lindert Schmerzen, hemmt Entzündungen und wirkt entkrampfend. So kann es beispielsweise zur Milderung von Kopfschmerzen sowie Migräne benutzt werden.

Die gängigen Arzneimittel bei der Linderung von Schmerzen haben meistens starke Nebenwirkungen, daher kann das Öl eine Alternativmöglichkeit oder auch eine Ergänzung darstellen, um die Medikamente abzusetzen oder die Dosierung zu verringern. CBD kann die Schmerzen lindern, es kann jedoch nicht die Ursachen für die Schmerzen aufheben.

Erkrankungen

CBD Öl Erkrankungen Krankheiten Anwendungsgebiete

Bei Erkrankungen wie Epilepsie unterdrückt das CBD Öl die Anfälle und ruft eine Verbesserung hervor. Das gilt vor allem bei genetisch bedingten Formen der Epilepsie. Bei der Erkrankung Alzheimer dämmt das Öl die Entzündung im Gehirn ein und schützt die Nervenzellen.

CBD ist ebenfalls ein wirkungsvolles Mittel bei der Behandlung der Erkrankung Parkinson. Das Öl hilft auch bei Hauterkrankungen, vor allem bei Neurodermitis sowie Akne. Die Inhaltsstoffe von CBD, vor allem das Vitamin E, pflegen die Haut.

Gewichtsreduktion

Neben Sport und einer ausgewogenen, kalorienarmen Ernährung unterstützt das CBD Öl ebenfalls das Abnehmen. CBD kann den Appetit unterdrücken. CBD besitzt verschiedene Stimulanzien, die die Zellen dazu bewegen, Fette und Proteine abzubauen.

Außerdem beeinflusst CBD positiv den Stoffwechsel, was gut für die Fettverbrennung ist. Fettleibigkeit ist in den meisten Fällen auch mit Depressionen verbunden. Daher kann CBD ebenfalls hierbei als Unterstützung dienen.

Stress, Ängste und Schlafstörungen

Stress, der lange anhält, sowie nervöse Zustände schaden der Gesundheit, denn das Herz-Kreislauf-System wird belastet und es kann zu Schlafstörungen kommen. CBD Öl kann das verhindern, da es beruhigend wirkt.

CBD kann den Schlaf verbessern und optimieren. Außerdem kann es die Beschwerden, die durch die REM-Schlafverhaltensstörung ausgelöst sind, verringern. Es kann zur Linderung von Problemen beim Einschlafen sowie bei Depressionen verwendet werden.

Das Öl kann auch bei Angstzuständen helfen. Cannabidiol beeinflusst positiv den menschlichen Körper. Durch die Einnahme von CBD werden die Stresshormone weniger ausgeschüttet. CBD unterstützt die innere Ruhe und gibt ein Gefühl der Ausgeglichenheit.

Stärkung des Immunsystems

CBD Öl Stärkung des Immunsystems

Das CBD Öl stärkt die Abwehrkräfte und das Immunsystem. Carotinoide und Chlorophyll führen zur Zellatmung, Reinigung der Körperzellen sowie zur Entgiftung.

Carotinoide schützen zudem das Herz-Kreislauf-System. Die Vitamine B1, B12 und E sind für das Abfangen der schändlichen freien Radikale zuständig.

Ist CBD legal?

CBD ist im Gegensatz zu Cannabinoid THC in Deutschland legal. Das Öl hält die Grenze von 0,2 % THC ein. Man darf es sowohl kaufen als auch bei sich tragen. CBD wird als Nahrungsergänzungsmittel und als tägliche Ergänzung zur Nahrung angesehen.

Das Öl kann in vielen Apotheken gekauft werden. Das Öl kann auch online bestellt sowie in ausgewählten Drogerien und Reformhäusern gekauft werden. Das größte Angebot ist im Internet zu finden.

Gibt es Nebenwirkungen?

CBD hat viele positive medizinische Eigenschaften und macht nicht abhängig. Außerdem ist das Öl gut verträglich. Bei einer Überdosierung können folgende Nebenwirkungen auftreten: Müdigkeit, Probleme beim Einschlafen, niedriger Blutdruck, trockener Mund sowie Appetitlosigkeit.

Nach der Einnahme von dem Öl kann es sein, dass man sich müde und schläfrig fühlt. Dies kommt bei einer Überdosierung vor. Wenn Müdigkeit auftritt, sollte man die Dosis reduzieren. Niedrige Dosen von dem Öl kann zu Schlafproblemen sowie zu Problemen beim Einschlafen führen.

CBD kann wirksam zur Senkung von hohem Blutdruck sein. Beim trockenen Mund ist es empfehlenswert, sehr viel Wasser zu trinken. CBD hemmt den Appetit. Wer unter ständiger Appetitlosigkeit leidet, sollte lieber auf CBD verzichten.

Welche Inhaltsstoffe sind im CBD Öl enthalten?

CBD Öl Inhaltsstoffe Wirkstoffe

CBD Öl enthält verschiedene Inhalts- bzw. Wirkstoffe, die unterschiedlich den menschlichen Körper beeinflussen. Der Inhaltsstoff Cannabinoide hat einen positiven Einfluss auf das Gehirn sowie das Nervensystem. Gamma-Linolensäure besitzt eine entzündungshemmende Wirkung.

Die Omega-3 und Omega 6-Fettsäuren unterstützen die Zellenregeneration, haben eine entzündungshemmende Wirkung und sind bedeutend für das Herz-Kreislauf-System. Mineralstoffe und Spurenelemente, wie zum Beispiel Kalzium, Kalium, Magnesium und andere leisten einen Beitrag zur Erhaltung der Körperfunktionen.

Vitamin E, Vitamin B1 sowie Vitamin B12 halten freie Radikale auf, bieten Schutz gegen Krankheiten und haben eine stimmungshebende Wirkung. Die Inhaltsstoffe Carotinoide sowie Chlorophyll fördern die Zellenatmung, entgiften und reinigen die Körperzellen. Das Immunsystem sowie die Zellmembranen werden gestärkt.

Bewertung

Cannabidiol (CBD) ist der Wirkstoff der Hanfpflanze. Das THC-Gehalt ist sehr niedrig und somit ist das CBD Öl vollkommen legal. Es gibt ungefähr 100 Nahrungsergänzungsmittel mit CBD. Die Flasche mit dem Öl ist mit 2,5, 5, 10 oder 15 Prozent Wirkstoff erhältlich.

CBD kann im Kaffee und Brownies sowie in Cremes, Shampoos und Kaugummis enthalten sein. Das Öl enthält viele Inhaltsstoffe wie beispielsweise Mineralstoffe und Spurenelemnte, Vitamine, Proteine sowie Ballaststoffe. Das CBD Öl hat eine entzündungshemmende, entkrampfende sowie schmerzlindernde Wirkung.

Es lindert die Kopfschmerzen sowie Migräne. Das Öl kann als eine gute Alternativmöglichkeit oder als Ergänzung zu Medikamenten dienen. Das CBD Öl ist in Apotheken, in ausgewählten Drogerien und Reformhäusern erhältlich.